Frühchenkleidung

Mit Hilfe von ganz liebe Leute wird genäht und gestrickt für die Kleinsten die kämpfen um zu überleben.

Diese Sachen werden alle der Innsbrucker Klinik – Pädiatrie II gespendet.
Sie werden betroffenen Eltern und Babys kostenlos zur Verfügung gestellt, um diese in Tage die schwer und oft traurig sind, ein bisschen mehr Farbe und Freude zu schenken.
Aus kleine Stoffresten und halbe Wollknäuel kann man wunderschöne Sachen zaubern:

283a

 

Fast schämen muss ich mich, dass ich erst jetzt die ersten 8 Strampler für die Frühchen veröffentliche.

Alles genäht aus Baumwoll-Jersey und aus Nicky. Mit Bündchen und Druckknöpfen für feines Trages und leichtes An- und Ausziehen.

Bald möchte ich schon die nächste Runde anfangen zu nähen.

 

 

 

 

 

 

315aDie ersten 12 Mützchen sind fertig!

Das sind die 7-Minuten Mützchen und die sind wirklich in 7 Minuten fertig!

Zusätzlich habe ich noch einen Storchen-beutel genäht und die nächsten 12 sind schon zugeschnitten und warten auf die Nähmaschine!  😉

Über jeglicher weitere Hilfe würde ich mich ganz fest freuen!

Ich würde mich natürlich sehr über helfenden Hände, Maschinen, Stricknadeln und Materialien, um was ganz tolles machen zu können und dass so viel wie mögliche Babys und Familien was bekommen.

Wer hat Interesse mit zu machen, wer möchte mitnähen oder mitstricken?
Und wer keine Zeit hat, wer hat noch Stoffe oder Wolle liegen zum spenden?

Gedacht habe ich an Kleidungstücke (Wickeljäckchen, Höschen und Strampler) in Größen 38, 42 und 46.