Druckknopfverschluss für Jersey

Jersey Druckknöpfe für Jersey und andere elastische Stoffe.

Jedes mal wieder wenn ich Jersey-Druckknöpfe befestigen will, denke ich wieder „Wie war das jetzt noch mal?“

Wo muss jetzt genau welches Teilchen hin dass das auch wirklich im Endeffekt einen funktionierenden Druckknopf wird, vor allem das Eine ist immer wieder schwierig?!

bild0

Es gibt natürlich ganz viele verschiedene Marken und Formen, aber im Prinzip funktionieren sie alle gleichermaßen. Ich versuche es euch hier mal kurz zu erklären und hoffe dass, jeder kann damit dann arbeiten kann 🙂

Also es gibt beim Druckknopf immer 2 Hauptteile, wovon das eine im anderen einrasten muss. Ich nenne sie einfach mal das „Männchen“ und das „Weibchen“!

bild1a

Diese Hauptteile des Druckknopfes haben jeweils 2 Teile, der Deckel und das Gegenstück, wobei das Gegenstück ausmacht ob „Männchen“ oder „Weibchen“ und der Deckel für beide gleich ist. In diesem Fall ist es ein Metall-Ring aber da gibt es auch richtige Deckel aus verschiedene Materialien, Farben un Formen.

Ich benutze hier eine Zange, aber es geht genau so mit dem Hammer. Dabei sollten dann diese weiße Einsätze in die Plastik-Zange gemacht werden.
Hier kommt der Deckel im Einsatz mit den Zacken nach oben und das „Männchen“ wird in den Einsatz gesetzt mit der Noppen nach unten (also in den Einsatz hinein).

bild2a

Dann sollte man auf dem Stoff ganz genau markieren wo des Druckknopf kommen sollte. Und wichtig ist das man noch mal kontrolliert auf welche Seite das „Männchen“ kommen soll und wo das „Weibchen“ bzw. auf welche Stoffseite der Deckel und das Gegenstück kommen sollen, dass später auch tatsächlich der Verschluss funktioniert.
Feste die Zange zudrücken oder die Plastikzange auf einen guten Untergrund hinlegen und 2-3 Mal mit dem Hammer drauf schlagen.
Wenn man mit dem Hammer arbeitet, sollte man darauf achten, dass der Hammer  gerade auftrifft und nicht schräg, dann kann es passieren dass nicht alle Zähne des Deckels schön einrasten.

bild2  bild3

Ich finde es immer fein wenn das „Männchen“ vom Körper weg angebracht wird. z.B. bei dem Wickelbody wird das „Männchen“ am Vorderteil im Schritt angebracht. So sieht es dann aus:

bild4  bild5

Dann kommt das „Weibchen“ dran. Da sieht das „Gegenstück“ auf beide Seiten fast gleich aus, es ist allerdings sehr wichtig, dass es richtig liegt sonst schließt der Druckknopf nicht.

In der (Plastik-)Zange wird der Deckel gleich eingesetzt wie beim „Männchen“. Der „Schließer“ sollte so eingerastet werden dass die Seite wo die 8 kleine Schlitze („Sonne“) im offenen Kreis am Besten sichtbar sind, in der Zange nicht sichtbar sind. Die Seite wo der innere Kreis leicht erhöht ist, ist die Seite die in der Zange eingesetzt schon sichtbar ist.

bild6

So sieht es dann aus wenn es richtig in die (plastik-)Zange eingesetzt wurde:

bild7
Ganz präzise sollte man das „Weibchen“ gegenüber vom „Männchen“ angebracht werden. Was da ganz gut klappt ist das „Männchen“ feste auf den gegenüberliegende Stoff drücken, dass da ein Abdruck hinter bleibt. Genau gleich wird jetzt mit der Zange feste zusammengedrückt oder mit dem Hammer auf einen guten Untergrund 2-3 Mal gerade von oben darauf geschlagen.

bild3

So sieht der fertige Druckknopf des „Weibchens“ aus, die „Sonne“ ist sichtbar auf der innere Seite des Bündchens.

bild8

Hier auf dem Bild sieht man der Verschluss des Wickelbodys, die Druckknopf-Teile bzw. die Bündchen sollten, wie man sieht, übereinander treffen und nicht aneinander, dass der Verschluss und die Bündchen flach im Schritt anliegen.

bild31

Ich hoffe ihr habt es verstanden und es ist das nächste Mal viel leichter Druckknöpfe na zu bringen. Ich wünsche viel Spaß und Erfolg beim nachmachen!!

 

P.S. Ich habe mal gelesen, dass das „Männchen“ eigentlich „Drücker“ und das „Weibchen“ eigentlich „Schließer“ heißt, ich finde es so aber verständlicher 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s